Skip to main content

KaTeCo #7 – Projektspezifisches und Punsch

In der kürze liegt die Würze! Der Fokus von Coaching Nummer 7 fiel auf etwas technischere Punkte, wir haben das Versionierungstool “GitHub” für jedes Teammitglied aufgesetzt. Außerdem wurde der Abend am Christikindelmarkt beendet.

Beginn: Projektspezifisches

Bei diesem KaTeCo befanden wir als überflüssig unseren Coach mit einzubeziehen. Wir haben mit dem erstellen eines sogenannten “Repositories” von GitHub angefangen. Es wurde sichergestellt, dass sich jeder mit dem Tool auskennt, Daten auf den Server laden (pushen) beziehungsweise vom Server laden (pullen) kann.
Weiters wurden ein paar erste Tests mit unserer PixyCam gestartet. Die Kamera wird im Projekt für die Orientierung des Hexacopters verwendet.

 

Prozesskette ergänzen

Da beim letzten Coaching nicht alle dabei waren, wurde die Prozesskette um ein paar weitere PostIts ergänzt.

Kanban Board (Action Plan) überarbeiten

Es wurden Aufgaben auf “Done” gesetzt, jedoch keine neuen erstellt, da wir mit den bereits bestehenden Aufgaben ausgelastet waren.

Teambuilding: Punschen

Hin und wieder, oder auch zu jedem Coaching, ist es wichtig, das Team zu stärken. Egal ob gemeinsames Kochen, oder der Besuch eines Christkindlmarktes, wir haben unser Team zu unserer zweiten Familie gemacht. Denn neben dem gemeinsamen Arbeiten, ist der persönliche Kontakt auch wichtig. Man kann dadurch besser auf die anderen Teammitglieder eingehen, kennt Stärken und Schwächen und kann dadurch dem ein oder anderen Konflikt entgegenwirken. Vertrauen ist unser Grundstein!